Debattenschau 27.06.2011

Immer noch in der Diskussion: die Steuersenkungen. Zum Beispiel im Deutschlandfunk (10:10).

Die CDU diskutiert die Abschaffung der Hauptschule. (Radiofeuilleton, Deutschlandradio).

Bei Anne Will: Griechenland! Werden die Reichen und die Banken verschont? Ist es richtig, dass in Deutschland die Steuerzahler bürgen, wenn die Kredite platzen?

Whimsley” über What is Wrong with Goverment 2.0 – und was man besser machen könnte. (Fortsetzung: What Eles Is Wrong With Government 2.0.)

Daniel D. Moseley, University of North Carolina, präsentiert ein neues Argument für das Grundeinkommen: “A Lockean Argument for Basic Income”.

Klimawandel und Wissenschaftskommunikation: Würde eine bessere naturwissenschaftliche Allgemeinbildung (“scientific literacy”) helfen, die nötige politische Unterstützung für eine angemessene Klimapolitik zu generieren? Ein neues Paper von Dan M. Kahan, Paul Slovic und anderen zeigt: Es mangelt nicht an Bildung. Das Problem ist vielmehr die selektive Wahrnehmung – und der Unfähigkeit, sich politisch auf solche Maßnahmen zu einigen, die nach wissenschaftlicher Kenntnis wohl am besten wären.

Werden Pharmakonzerne ihrer menschenrechtlichen Verantwortung gerecht? fragen Sofia Gruskin und Zyde Raad (Harvard University).