Debattenschau 17.06.2011

In den Nachrichten: das Pro und Con zur Beteiligung privater Gläubiger bei der Rettung Griechenlands. Cerstin Gammelin kommentiert in der SZ (Printausgabe):

“Wenn … die privaten Gläubiger selbst bis zu 35 Milliarden Euro zahlen sollen, stehen die griechischen Banken, die selbst viele Staatspapiere halten, vor der Pleite. Das würde unweigerliche die Geldinstitute in Zypern und auf dem Balkan gefährden. Um einen Dominoeffekt zu verhindern, müssten zusätzliche Milliarden Euro zur Rettung der Banken her.”

Siehe auch: mehr als 235 Kommentare zu Griechenland und der Euro-Rettung in der Zeit.

Woher wird das zukünftige Wirtschaftswachstum kommen? Ein Interview mit dem US-Wirtschaftsforscher und Nobelpreisträger Michael Spence. Und Kommentare. (Kurzbeschreibung der Thesen, die Spence in seinem aktuellen Buch darlegt, auf Amazon.)

Die Welt macht sich stark für die Beendigung der Solarsubventionen in Deutschland.

Spiked! stellt anlässlich einer vom Guinness-Hersteller finanzierten Kampagne gegen den Alkoholkonsum währen der Schwangerschaft in Frage, dass der Rat zur Abstinenz wirklich auf solider Evidenz beruht.