Sitzenbleiben: Links & Literatur

image_pdfimage_print

Baumert, J./Klieme, E./Neubrand, M./Prenzel, M./Schiefele, U./Schneider, W./Stanat, P., Tillmann, K.J./Weiß, M. (Hrsg ): PISA 2000. Basiskompetenzen von Schülerinnen und Schülern im internationalen Vergleich. Opladen: Leske und Budrich 2001

Baumert, Jürgen, Petra Stanat, Rainer Watermann (2006). „Schulstruktur und die Entstehung differenzieller Lern- und Entwicklungsmilieus“. In: Baumert et al Herkunftsbedingte Disparitäten im Bildungswesen: Differenzielle Bildungsprozesse und Probleme der Verteilungsgerechtigkeit, S. 95-188

Bildung in Deutschland. Ein indikatorengestützter Bericht mit einer Analyse zu Bildung und Migration. Hrsg. Konsortium Bildungsberichterstattung im Auftrag der Ständigen Konferenz der Kultusminister der Länder in der Bundesrepublik Deutschland und des Bundesministeriums für Bildung und Forschung. W. Bertelsmann Verlag, Bielefeld 2006, 327 S.

Fertig, M.: Shot Across the Bow, Stigma or Selection. The Effect of Repeating a Class on Educational Attainment. Rheinisch-Westfälisches Institut für Wirtschaftsforschung: Discussion Papers No. 19, 2004.

Forsa. “Meinungen zum ‚Sitzenbleiben‘ in der Schule.” Im Auftrag des Deutschen Philologenverbandes, 28.2.2013

Füller, Christian (2009): „Wie Sonderschüler sich selber sehen“, tageszeitung 4.3.2009

GEW: „Zahl der Sitzenbleiber drastisch verringern“. Presseerklärung vom 7.7.2005. Frankfurt/M. 2005

Glumpler, E. “Sitzenbleiben”. Keck, R./Sandfuchs, U. (Hrsg.): Wörterbuch Schulpädagogik. Bad Heillbrunn: Klinkhardt 1994, S. 317-317

Höhn, E.: Der schlechte Schüler. Sozialpsychologische Untersuchungen über das Bild des Schulversagers. München: Piper, 1967/1980

Hong, G., Raudenbush, S.W.: Effects of Kindergarten Retention Policy on Childrens’s  Cognitive Growth in Reading and Mathematics. In: Educational Evaluation und Policy Analysis. Vol. 27, Nr. 3/2005, S. 205 – 224

Ingenkamp, K.: Zur Problematik der Jahrgangsklasse. Weinheim: Beltz ,1972 (2. Aufl.).

Jackson, G.B.: The Research Evidence on the Effects of Grade Retention. In: Review of Educational Research 4 (1975), Vol. 45, S.613-635.

Kellerhof/Seewald. “Viele Sitzenbleiber machten doch noch Karriere“, Die Welt, 19.02.13.,  (http://www.welt.de/geschichte/article113734891/Viele-Sitzenbleiber-machten-doch-noch-Karriere.html, abgerufen 4.3.13)

Kemmler, L.: Erfolg und Versagen in der Grundschule. Göttingen: Hogrefe 1975 (3. Aufl.).

Klemm, Klaus. Klassenwiederholungen – teuer und unwirksam. Eine Studie zu den Ausgaben für Klassenwiederholungen in Deutschland. Erstellt im Auftrag der Bertelsmann Stiftung. Gütersloh 2009, 25 S.

Krohne, J./Meier, U./Tillmann, K.J.: Sitzenbleiben, Geschlecht und Migration – Klassenwiederholungen im Spiegel der PISA-Daten. In: Zeitschrift für Pädagogik 50, Heft 3/2004, S. 373 – 391

Krohne, Julia A; Meier, Ulrich. „Sitzenbleiben, Geschlecht, Migration.“ Schümer, Gundel (Hrsg.): Die Institution Schule und die Lebenswelt der Schüler. Wiesbaden: VS Verl. für Sozialwissenschaften (2004) S. 117-147

Petersen, Peter. Der kleine Jenaplan. 61. Aufl., Weinheim 1996

Pfahl, Lisa (2006). Schulische Separation und prekäre berufliche Integration: Berufseinstiege und biographische Selbstthematisierung von Sonderschulabgänger/innen.

Pfahl, Lisa (2008). Die Legitimation der Sonderschule im Lernbehinderungsdiskurs in Deutschland im 20. Jahrhundert. WZB Discussion Paper SP I 2008-504. Berlin: WZB

Prenzel, Manfred, „PISA 2006 in Deutschland. Pressekonferenz am 18. November 2008“

Schümer, Gundel (2004). „Zur doppelten Benachteiligung von Schülern aus unterpriviligierten Gesellschaftsschichten im deutschen Schulwesen. In: Schümer, Gundel (Hrsg.): Die Institution Schule und die Lebenswelt der Schüler. Wiesbaden: VS Verl. für Sozialwissenschaften, S. 73-114

Schümer, G./ Tillmann, K.J./Weiß, M. „Institutionelle Bedingungen und soziale Bedingungen schulischen Lernens.“ Baumert, J. et al Pisa 2000 – Die Länder der Bundesrepublik Deutschland im Vergleich. Opladen: Leske und Budrich 2001, S. 203-218

Schümer, Gundel. „Institutionelle Bedingungen schulischen Lernens im internationalen Vergleich“, Baumert, J. et al (Hrsg): PISA 2000. Basiskompetenzen von Schülerinnen und Schülern im internationalen Vergleich. Opladen: Leske und Budrich 2001, S. 411-427

Schümer, G.: Zur doppelten Benachteiligung von Schülern aus unterprivilegierten Gesellschaftsschichten im deutschen Schulwesen. In: Schümer, G./ Tillmann, K.J./Weiß, M. (Hrsg.), Die Institution Schule und die Lebenswelt der Schüler. Wiesbaden: Verlag für Sozialwissenschaften 2004, S. 73 – 115

Statistisches Bundesamt, Fachserie 11, Reihe 1 (2001/02, 2003/04)

Stern: Die sinnlose Qual. In: stern 30/2006, S. 44-51.

Tillmann, K.-J./Meier, U.: Schule, Familie und Freunde – Erfahrungen von Schülerinnen und Schülern in Deutschland. In: Baumert, J. u.a. (Hrsg.): PISA 2000. Basiskompetenzen von Schülerinnen und Schülern im internationalen Vergleich. Opladen: Leske+Budrich 2001, S. 468-509

Vitzthum, Thomas. „Sitzenbleiben ist europäischer Standard“, Die Welt, 19.2.2013