Debattenschau vom 28.03.2012

image_pdfimage_print

Der Streit um die Finanztransaktionssteuer dauert an. Joachim Voß, SPD-Fraktionsvize im Bundestag, mach sich im Interview mit dem Deutschlandfunk für die Besteuerung der Finanzmärkte stark.

Ebenfalls im Radio: die wieder entfachte Kontroverse um das NPD-Verbot.

Auf SWR 2 diskutieren der Soziologie Heinz Bude und die Journalisten Heike Schmoll und Martin Spiewak um das bundesweite Einheitsabitur.

Marc Jan Eumann, Staatssekretär in NRW und Vorsitzender der SPD-Medienkommission, macht sich in seinem Buch Journalismus am Abgrund (10/2011) für eine Kulturabgabe stark: Er plädiert dafür, aus dem Topf für die Rundfunkgebühren auch Zeitungen zu finanzieren

Basieren die Vorbehalte gegenüber der Elektromobilität auf fehlendem Wissen über strombetriebene Fahrzeuge? Ein Für und Wider zum E-Mobil auf Motor-Traffic.

Welchen Einfluss hat die Vorratsdatenspeicherung auf die Aufklärungsquoten? Könnte ein „Quick-Freeze-Verfahren“ die Leistung verbessern? Im Compliance-Magazin. Ebenfalls dort: die Diskussion um einen neuen Bundesrats-Entwurf zur Besteuerung von Sportwetten.

Wieder Thema in den vergangenen Tagen: die Zeitumstellung. Der NDR fasst das Für und Wider zusammen.

Der Reality Check des Guardian ging Polly Curtis der Frage nach, ob Privatschulen den öffentlichen Schulen die Fördermittel streitig machen.